Gemeindenachrichten

Sperrung der Ringstraße zwischen Kanal- und Mozartstraße anlässlich des Ferienspaßprogrammes bei der Freiwilligen Feuerwehr

Am Freitag, den 7. August 2009 veranstaltet die Freiwillige Feuerwehr im Feuerwehrhaus und auf dem Festplatz ihr Ferienspaßprogramm.
Zwischen 13.00 Uhr und 18.00 Uhr wird deshalb die Ringstraße zwischen der Mozartstraße und der Kanalstraße voll gesperrt werden. Die Umleitung wird über die Kanalstraße/Dörnigstraße/Mozartstraße erfolgen.

Wir bitten um Beachtung und Verständnis für die Sperrmaßnahmen!

Vollsperrung der Bundesstraße B3 ab 22. Juli 2009

Beginn zweiter Bauabschnitt

Vollsperrung der Bundesstraße B3 wegen Straßendeckensanierungsarbeiten im Bereich Ortsdurchfahrt Weingarten ab 22. Juli 2009

Aufgrund des desolaten Zustandes des Straßendeckenbelages im B 3 - Ortsdurchfahrtsbereich Weingarten hat die Gemeindeverwaltung Weingarten in den vergangenen Jahren schon mehrfach das Regierungspräsidium Karlsruhe darum gebeten, hier Abhilfe zu leisten. Im vergangenen Monat wurde die Verwaltung darüber informiert, dass in diesem Jahr nun eine Teilstrecke –ab Ortseingang von Grötzingen in Höhe des Autohauses Morrkopf bis kurz vor der Fußgängerampel bei der Marktapotheke- saniert werden soll.

Die Ausführung der hierbei stattfindenden Straßendeckenarbeiten soll nach aktueller Auskunft in der Zeit zwischen dem 22.7. bis 17.8. stattfinden. Um die hierbei unvermeidbaren Verkehrsbeeinträchtigungen etwas zu reduzieren, wurde vom Regierungspräsidium eine abschnittsweise Ausführung in drei Teilbereichen ausgeschrieben.

Mit dem zweiten Bauabschnitt soll nun voraussichtlich ab Freitag, 31. Juli 2009 begonnen werden. Dieser wird hinter der Einmündung Ringstrasse bis zur Mitte der Einmündung Kirchbergstraße verlaufen und im Rahmen einer Vollsperrung durchgeführt werden. Zuletzt wird analog der dritte Bauabschnitt durchgeführt werden. Mit der Gesamtfertigstellung der neuen Straßendecke wird bis zum 17. August 2009 gerechnet. Während der Ausführung der Arbeiten wird eine innerörtliche Umleitung über die Ringstraße bzw. die Burgstraße ausgeschildert werden.

Für die Buslinie 121 wird in dieser Zeit ein Ersatzverkehr eingerichtet.

Die Buslinie wird über Kanalstraße und Paulusstraße umgeleitet. Die Haltestellen „Bruchsalerstraße“, „Kirche“ und „Tabakschopf“ können in dieser Zeit nicht bedient werden. Als Alternative steht für die erstgenannte Haltestelle die „Luisenstraße“ zur Verfügung. Anstelle der zentralen Haltestelle „Kirche“ werden in der Kanalstraße im Einmündungsbereich zur Bahnhofstraße beidseitig Ersatzhaltepunkte („Kanalweg“) eingerichtet. Die Fahrzeiten sind in Weingarten nur geringfügig im Bereich von maximal drei Minuten verschoben.

Wir bitten alle Anlieger und sonstigen Betroffenen um Verständnis und gegenseitige Rücksichtnahme.

Sonderkonzerte Weingartener Musiktage Junger Künstler am 03.07.2009

Im Rahmen eines Sonderkonzertes der Weingartner Musiktage Junger Künstler am Freitag, den 3. Juli 2009 um 20 Uhr im Schloss Stutensee lässt das TELEMANN QUARTETT Barocke Kantaten für Altus, Violine und B.c. erklingen. Karten für dieses besondere Konzert sind zu 15,- € / erm. 10,- € in Weingarten/Baden in der Marktapotheke, der Bahnhofapotheke, sowie bei Schreibwaren Holderer und an der Abendkasse erhältlich. Des Weiteren werden Bestellungen über die E-Mail info@weingartner-musiktage.de entgegengenommen.

Weiterlesen …

Öffentliche Ausschreibung für Erd-, Straßen- und Kanalbauarbeiten

Die Gemeinde Weingarten schreibt Erd-, Straßen- und Kanalbauarbeiten für die Herstellung einer Abwasserentsorgung ländlicher Raum aus.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anzeigentext.

Weingarten, 13.05.2009
Scholz, Bürgermeister

Wahl der Weinkönigin 2009/2010

Nachdem der Aufruf zur Bewerbung für die Wahl der Weinkönigin 2009/2010 auf große Resonanz gestoßen ist, darf man nun gespannt sein, wer von den jungen Weingartener Damen am 12. September 2009 zur neuen Weinkönigin gewählt wird. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Bewerberinnen recht herzlich bedanken.

Stellenausschreibung Kassierer/-innen Baggersee

Für die Zeit von Mitte Mai 2009 bis Ende August 2009 sucht die Gemeinde

Kassierer/-innen

für die Kassentätigkeit am Baggersee. Die Bezahlung erfolgt auf Stundenbasis.
Die Arbeit ist im Schichtdienst von Montag – Sonntag je nach Wetterlage zu leisten.

Interessierte sollten sich bitte kurzfristig bei Frau Bross vom Personalamt der Gemeinde Weingarten unter der Telefon-Nummer 07244 / 7020-22 melden.

Stellenausschreibung Hauptamtsleiter/in

Bei der Gemeinde Weingarten (Baden) (ca. 9.800 Einwohner) ist zum 01. April 2010 die Stelle des/der

Hauptamtsleiters/in

neu zu besetzen.

Die Aufgaben umfassen im Wesentlichen
- Organisation der Gemeindeverwaltung
- Gemeindeentwicklungs- und Bauleitplanung mit Bereitstellung von Wohnbau- und Gewerbegelände durch Umlegung und Erschließungsverträge
- Wirtschaftsförderung
- Innerbetriebliche Vertretung des Bürgermeisters
- Leitungsfunktionen über die zugeordneten Sachgebiete Allgemeine Verwaltung (Geschäftsstelle Gemeinderat, Öffentlichkeitsarbeit, Schule, Sport, EDV), Öffentliche Sicherheit und Ordnung (Pass- und Meldeamt, Wahlen, Sozialversicherung, Kultur, Soziale Angelegenheiten), Grundbuch-, Liegenschafts- und Standesamt.

Wir suchen für diese verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit eine fachlich kompetente und engagierte Persönlichkeit mit der Befähigung zum gehobenen Verwaltungsdienst mit einschlägiger Berufserfahrung.
Sie sollten über ein ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, sicheres Auftreten, Kooperationsfähigkeit und überzeugende Führungseigenschaften verfügen.
Aufgeschlossenheit im Umgang mit dem Bürger und Behörden, Flexibilität und Einsatzbereitschaft sowie gute EDV-Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 13 BBesO bewertet.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 15. Mai 2009 an die Gemeindeverwaltung Weingarten, Personalamt, Marktplatz 2, 76356 Weingarten (Baden).

Für weitere Informationen steht Ihnen Hauptamtsleiter Klaus Oberacker, Tel. 07244/7020-13 bzw. Rechnungsamtsleiter Norbert Bittner, Tel. 07244/7020-20 gerne zur Verfügung.


HIER die Stellenausschreibung als pdf-Datei downloaden

Haushalt 2009 einstimmig verabschiedet

Einstimmig hat der Gemeinderat in seiner Sitzung am 16.02.2009 den Haushaltsplan 2009 der Gemeinde Weingarten sowie den Wirtschaftsplan 2009 der Wasserversorgung beschlossen.
Die nachfolgenden Links führen Sie zu den Details mit graphischen Erläuterungen zum verabschiedeten Haushalt sowie zu den Haushaltsreden von Bürgermeister Scholz und den im Gemeinderat vertretenen Fraktionen.


Alle Haushaltsreden finden Sie hier.

Zur Haushaltsrede von Bürgermeister Klaus-Dieter Scholz hier.
Zur Haushaltsrede der CDU hier.
Zur Haushaltsrede der WBB hier.
Zur Haushaltsrede der SPD hier.
Zur Haushaltsrede der Grünen Liste Weingarten hier.
Zur Haushaltsrede der FDP hier.
Zur Haushaltsrede der Freien Wähler hier.

Sonderkonzert J. S. Bach Hohe Messe in H-Moll

Im Rahmen eines Sonderkonzertes der Weingartner Musiktage Junger Künstler erklingt am Sonntag, den 01. März 2009 um 18 Uhr in der Katholischen Kirche St. Michael, Weingarten/Baden, Johann Sebastian Bachs Hohe Messe in H-Moll, BMV 232.

Weitere Informationen erhalten sie hier.

Öffentliche Ausschreibung für Tiefbauarbeiten nach VOB

Die Gemeinde Weingarten schreibt Erd-, Straßen-, Landschaftsbau- und Kanalbauarbeiten für die Instandsetzung/Modernisierung der Heidengass aus.
Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anzeigentext.

Weingarten, 12.02.2009
Scholz, Bürgermeister

Zuversichtlicher Blick nach vorne beim Neujahrsempfang

Musikalisch von der Gruppe „Groove for Five“ unterhalten, starteten Vertreter aus Politik, Handel und Gewerbe, der örtlichen Vereine und auch Bürgerinnen und Bürger, die der Einladung der Gemeinde und des Gewerbevereins zum diesjährigen Neujahrsempfang gefolgt sind, ins Jahr 2009.

Weiterlesen …

Einladung zum Neujahrsempfang 2009

Im Namen der Gemeinde Weingarten (Baden) und des
Gewerbevereins Weingarten, Verein der Selbständigen,
laden wir die gesamte Bevölkerung recht herzlich zum

Neujahrsempfang 2009

am Dienstag, 06. Januar 2009, um 11.00 Uhr
in die Walzbachhalle ein.

Im Anschluss an den offiziellen Teil findet ein Stehempfang
mit musikalischer Umrahmung statt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Broschüre über Ortskernsanierung erstellt

Die Ortskernsanierung wurde mit der Einweihung des Schulumfeldes im Oktober abgeschlossen (wir berichteten). Mit einer Broschüre, die in den nächsten Tagen an alle Haushalte verteilt wird, möchte die Gemeindeverwaltung noch einmal die Beweggründe und die Ziele der Ortskernsanierung vorstellen und Ihnen die Entwicklung der Ortsmitte während der vergangenen 20 Jahre aufzeigen. Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre!

Bürgerversammlung


Einladung zur Bürgerversammlung
heute Abend um 19.00 Uhr in der Walzbachhalle


Weiterlesen …

Geänderter Bebauungsplan „Kirchberg-Mittelweg“ tritt in Kraft

Landratsamt bescheinigt Gemeinde sachgerechte Berücksichtigung des Fledermausschutzes/ Umlegungs-Infoveranstaltung im Frühjahr 2009

Die vom Gemeinderat in seiner Sitzung am 21.7.2008 gefasste Änderung des seit dem Jahre 1972 rechtsverbindlichen Bebauungsplans „Kirchberg-Mittelweg“ kann nunmehr in Kraft treten (s. amtliche Bekanntmachung in der Ausgabe 47 der Turmbergrundschau). Der Eintritt der Rechtsverbindlichkeit wurde seinerzeit zurückgestellt, nachdem der Gemeinderat den obigen Satzungsbeschluss mit der Maßgabe verbunden hatte, mit den Naturschutzbehörden Ersatz-Nahrungshabitate für Fledermäuse abzustimmen.

Die im Dezember letzten Jahres in Kraft getretene Novelle des Artenschutzrechts zum Schutz der besonders bzw. streng geschützten Arten wie z.B. Eidechsen, Hirschkäfer, Glattnatter, Fledermäuse etc. machte es erforderlich, Untersuchungen zur Fledermausfauna für dieses Baugebiet durchzuführen.
Die insgesamt sechs nächtlichen Begehungen durch eine Fledermausexpertin haben ergeben, dass das Gebiet aufgrund seines Strukturreichtums und eines ergiebigen Insektenangebots einen sehr hohen Stellenwert für mehrere Fledermauskolonien hat. Nach mehreren sehr intensiv geführten Gesprächen mit Landratsamt und Regierungspräsidium hat inzwischen das Landratsamt der Gemeinde bestätigt, dass keine Verbotstatbestände nach dem Bundesnaturschutzgesetz vorliegen. Damit stehen der Gemeinde für die künftige Erschließung und den Bauherren für ihre künftigen Bauvorhaben keine rechtlichen Hindernisse entgegen.

Die Bestätigung des Landratsamts ist allerdings mit der Maßgabe verbunden, dass die im Gutachten beschriebenen Schutz-, Vermeidungs- und Aufwer-tungsmaßnahmen umgesetzt werden.
Zum einen sind dies Schutzmaßnahmen durch Festsetzungen innerhalb des Plangebiets wie z.B. einseitige Straßenbebauung, Sicherung der Flugschneisen, teilweise Freilegung des Steinbruchs, Offenlegung Felsspalten, Bepflanzung von Stützmauern, Erhalt zusammenhängender naturnaher Flächen etc.
Zum andern sind durch die Pflanzung von hochstämmigen Obstbäumen sowie von Hecken und Feldgehölzen etc. Ersatz-Nahrungshabitate für die Fledermäuse im Anschluss an das Bebauungsplangebiet zu schaffen.

Die Verwaltung hat hierzu bereits in den vergangenen Wochen intensive Gespräche mit Grundstückseigentümern zum Erwerb bzw. zur Anpachtung entsprechender Flächen geführt.
Mit der Umsetzung dieser Maßnahmen -voraussichtlich im Frühjahr 2009- wird gewährleistet, dass bei Beginn der Bauarbeiten ein funktionsfähiges Ersatz-Nahrungshabitat für die Fledermäuse vorhanden ist. Das Landratsamt wird die Ausführung dieser Maßnahmen im Rahmen eines Monitorings (Erfolgskontrolle) überwachen.

Mit der Rechtskraft dieser Bebauungsplan-Änderung hat damit ein Verfahren seinen Abschluss gefunden, das seit dem Neubeginn des Planänderungsverfahrens im Jahre 1999 von zahlreichen städtebaulichen Entwürfen, Untersuchungen schalltechnischer, bodenmechanischer und verkehrstechnischer Art sowie einer sehr intensiven Bürgerbeteiligung geprägt war. Insbesondere auch die umweltrechtlichen Belange mit dem zuletzt noch abzuarbeiten Artenschutz (Fledermausschutz) beherrschten zunehmend die Diskussion.

Weiterlesen …