Gemeindenachrichten

Morsche Bäume müssen gefällt werden

Im Schulhof muss die vorderste der drei Platanen (am nächsten zum Eingang) gefällt werden. Die Verkehrssicherung mache es erforderlich, erklärte Baumkontrolleur Kay Ostwald. In der Tat zeigt sich am Fuß des Baumes ein riesiges Loch, wo sich keine Wurzel mehr befindet und das Holz bis in die Tiefe komplett morsch geworden ist. „Es ist nicht so, dass der Baum sofort umfallen wird“, sagt Ostwald, „aber er ist auf jeden Fall gefährdet und in einem Schulhof geht so etwas gar nicht.“ Dasselbe gilt für die Akazie an der Kreuzung Jöhlinger Straße / Bruchsaler Straße. Auch er ist am Fuß des Stammes von einem Pilz befallen, der ihm schon schwer zugesetzt hat. 

Weiterlesen …

Öffnungszeiten Wertstoffhof

Der Wertstoffhof ist am Heiligen Abend, an den beiden Weihnachtsfeiertagen, an Silvester, Neujahr und an Heilige Drei Könige geschlossen.

Ab dem 01.01.2017 gelten die neuen Öffnungszeiten: Montag-Freitag 15.30 bis 17.00 Uhr und Samstag 09.00 bis 14.00 Uhr.

Aus dem Gemeinderat am 16.12.2016

Aufzugsarbeiten am Rathaus vergeben
Für den Neubau des Fahrstuhls am Rathaus wurden die Aufzugsarbeiten dem günstigsten Bieter, einer Firma aus Forst für rund 150.000 Euro zugeschlagen. Das Angebot liegt rund knapp 1,5 Prozent über dem Kostenrahmen, was Ortsbaumeister Oliver Leucht mit der hohen Auslastung der Aufzugbaufirmen begründete.

Weiterlesen …

Geschenkaktion der Turmbergschule

Einen Berg von Geschenken hatten die Grundschüler der zweiten bis vierten Klassen der Turmbergschule Weingarten zusammengetragen. Liebevoll hatten sie Spielsachen, Malstifte, Schulsachen, Hygieneartikel und mehr eingepackt, um damit Kindern aus finanziell schwach gestellten Elternhäusern in Bruchsal eine Freude zu machen. Sie hatten überlegt, für welches Alter ihre Gaben geeignet waren und ob die Spielsachen eher einem Jungen oder einem Mädchen gefallen würden.  Andrea Ihle, Leiterin der Initiative „Familien in Not“ der Katholischen Seelsorgeeinheit St. Vinzenz in Bruchsal, hatte bereits zum zweiten Mal für in der Turmbergschule vorgesprochen.

Weiterlesen …

Wichtige Hinweise zur Leerung der Altglascontainer sowie deren Benutzung über die Feiertage

Die für die Altglasentsorgung zuständige Firma SUEZ wird in der Zeit vom 12. Dezember 2016 bis 31. Dezember 2016 die Leerung der Altglassammelcontainer bei stark frequentierten Standplätzen statt 14-tägig im wöchentlichen Rhythmus durchführen. Ziel ist es, dadurch freie Kapazitäten für die über die Feiertage zu erwartenden Mehrmengen zu gewinnen. Außerdem kommt vom 02.01.2017 bis 21. Januar 2017 ein zusätzliches Fahrzeug zum Einsatz, um die zeitnahe Abfuhr der Mehrmengen von Silvester zu gewährleisten. Damit es dennoch trotz Aufstockung der Leerungstermine und der Entsorgungsfahrzeuge nicht zu überfüllten Altglascontainern kommt, bittet die Firma SUEZ sowie die Gemeindeverwaltung, Folgendes zu beachten: Befüllen Sie an Standorten mit mehreren Altglascontainern nicht nur die vorderen Glascontainer, sondern benutzen Sie auch die hinteren. Stellen Sie niemals Flaschen neben oder auf den Glascontainer, sondern suchen Sie den nächsten Containerstandort auf. Denken Sie auch daran, das Altglas nach Farben getrennt einzuwerfen. Für Ihre Mithilfe jetzt schon vielen Dank!

 

Verbot des Abbrennens von Feuerwerkskörpern in unmittelbarer Nähe von Fachwerkshäusern

In der unmittelbaren Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie Reet- und Fachwerkhäusern ist das Abbrennen von Feuerwerkskörpern und Knallkörpern verboten (§ 23 Abs. 1 der 1. SprengV). Bitte beachten Sie, dass besonders im Ortskern von Weingarten viele Fachwerkbauten vorhanden sind. Wir weisen darauf hin, dass das Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen der Klasse II (Feuerwerkskörper/Knallkörper) nach § 23 Abs. 2 der 1. Sprengstoffverordnung (1. SprengV) nur am 31.12. und am 01.01. eines jeden Jahres gestattet ist (diese Einschränkung gilt nicht für Inhaber entsprechender Erlaubnisse oder Befähigungsscheine).

Weiterlesen …

Recyclinganlage Dörnig vom 24.12.2016 bis 08.01.2017 geschlossen

Die Recyclinganlage Dörnig hat vom  24. Dezember 2016 bis einschließlich 08. Januar 2017 wegen Winterferien geschlossen.Ab dem 09. Januar 2017 gelten wieder die gewohnten Öffnungszeiten.

Stellenausschreibung der Gemeinde Weingarten (Baden)

Die Verwaltung der Gemeinde Weingarten (Baden) versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen, das kompetent und bürgernah öffentliche Aufgaben erfüllt. Für unser modernes Bürgerbüro suchen wir - befristet für die Dauer der Elternzeit bis November 2017- eine/n
Verwaltungsfachangestellte/in
(39h/Woche)
Das Dienstleistungsangebot mit verlängerten Öffnungszeiten umfasst Aufgaben aus den Bereichen Einwohnermeldewesen, Ausweis- und Passwesen, Gewerbeamt sowie Erteilung von Auskünften und Annahme von Anträgen.

Weiterlesen …

Aus dem Gemeinderat am 12.12.2016

Standort Waldkindergarten
Als an den Weingartner Gemeinderat der Vorschlag herangetragen wurde, einen Waldkindergarten einzurichten, war er davon sehr angetan. Im September wurde der Grundsatzbeschluss gefasst, am vergangenen Montag sollte der Standort entschieden werden. Die Verwaltung bot zwei Standorte an, einen beim Aussiedlerhof Sohl 4, den anderen auf dem Areal der Forsthütte. Die Vertreterin des Trägers, der Internationale Bund, und künftige Leiterin des Kindergartens, Jessica Mackiw, erläuterte dem Gremium ihre Argumente, warum sie dem Sohl-Standort den Vorzug geben würde. Sie habe beide Standorte besichtigt und der bei der Forsthütte sei aufgrund des Autobahnlärms zu laut und für kleine Kinder gefährlich, weil der Bagger- und Maschinenbetrieb dort vermehrte Aufsicht erforderte.

Weiterlesen …

Einladung zur Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Weingarten (Baden) am Montag, den 19.12.2016, 18:00Uhr im Bürgersaal im Rathaus in Weingarten (Baden)

Tagesordnung
Öffentlicher Teil
1 Waldkindergarten; hier: Festlegung des Standortes
Weingarten (Baden), 15.12.2016
Eric Bänziger
Bürgermeister

Einladung zur Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik der Gemeinde Weingarten (Baden) am Montag, den 19.12.2016, 18:30 Uhr im Bürgersaal im Rathaus der Gemeinde Weingarten (Baden)

Tagesordnung
1 Behandlung folgender Bauanträge und Bauvoranfragen
1.1 Aufstockung eines Wohnhauses, Bahnhofstraße 57, Flst.Nr. 307
1.2 Erweiterung eines Einfamilienhauses, Flst.Nr. 13480/3, Mozartstraße 19 (21)
1.3 Errichtung von zwei Masten und einer Raumzelle für eine Flugfunk-Empfangsstation, Gewann Katzenberg, Flst.Nr. 12479
1.4 Neubau eines Aufzugs, Marktplatz 2, Flst.Nr. 61
2 Erneuerung Kirchstraße/Kirchplatz hier: aktueller Sachstand und weiteres Vorgehen
3 Informationen des Bürgermeisters einschließlich der Beantwortung der Fragen aus vorangegangenen Sitzungen sowie Anfragen und Anregungen der Gemeinderäte
4 Bekanntgabe der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Technik vom 21.11.2016
Weingarten (Baden), 15.12.2016
Eric Bänziger
Bürgermeister

Öffnungszeiten Sauna

Die Sauna ist vom 27.12. - 30.12.2016 zu folgenden Zeiten geöffnet:

Montag - Samstag 13.00 - 19:00 Uhr.

An allen Tagen Gemeinschaftssauna!

An den gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31.12.2016 bleibt die Sauna geschlossen!

Ab dem 02.01.2017 gelten wieder die normalen Öffnungszeiten:

Montag 15.00 - 22.00 Uhr Gemeinschaft  
Dienstag 15.00 - 22.00 Uhr Gemeinschaft  
Mittwoch 14.00 - 22.00 Uhr Damen  
Donnerstag 15.00 - 22.00 Uhr Damen  
Freitag 14.00 - 22.00 Uhr Gemeinschaft  
Samstag 13.00 - 19.00 Uhr Gemeinschaft  
Sonntag geschlossen  

Stellenausschreibung der Gemeinde Weingarten (Baden)

Die Gemeinde Weingarten (ca. 10.200 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen qualifizierte/n

Gärtnerin/Gärtner bzw. Landschaftsgärtnerin/Landschaftsgärtner

Neben den anfallenden gärtnerischen Aufgaben umfasst das Aufgabengebiet auch die in einem Gemeindebauhof allgemein anfallenden Arbeiten. Erfahrung im Bereich der Wartung und Pflege des Maschinen- und Fuhrparks sind von Vorteil. Betriebswirtschaftliches Handeln und Denken setzen wir genauso voraus wie ein freundliches und bestimmtes Auftreten im Umgang mit den Bürgern und Vertragspartnern.

Weiterlesen …

Stellenausschreibung der Gemeinde Weingarten (Baden)

Die Gemeinde Weingarten (ca. 10.300 Einwohner) sucht zum nächstmöglichen Termin eine/n
Gärtnermeister/in - Garten- und Landschaftsbau

 

Weiterlesen …

Helfried Mieden mit der Landesehrennadel ausgezeichnet

Stimmungsvolle Weihnachtslieder in festlicher Atmosphäre waren der passende Rahmen, um Mitglieder des Gesangvereins „Frohsinn“ zu ehren. Für 40 Jahre Singen im Chor erhielt Werner Biedermann aus den Händen des Vorsitzenden Helfried Mieden die Goldene Ehrennadel des Badischen Chorverbands. Conny Schumacher ist seit 30 Jahren Vereinsmitglied, Mitglied der Theatergruppe und aktive Sängerin. Ursula Russel ist ebenso lange Sängerin und seit etlichen Jahren als Schriftführerin in der Vorstandschaft tätig. Beide Damen wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die höchste Auszeichnung an diesem Abend erhielt jedoch der Vorsitzende selbst. Auf Anregung aus der Bürgerschaft und auf Antrag der Gemeinde überreichte ihm Bürgermeister Eric Bänziger im Auftrag des Ministerpräsidenten die Landesehrennadel.

Weiterlesen …

Maria und Josef mit dem Kind im Stall - Lebendkrippe des Vereins „MuTiG“ ist jedes Jahr ein Anziehungspunkt

Ein Bild wie aus dem Weihnachtsgeschichtenbuch präsentierte sich den Spaziergängern auf einem Feld zwischen Gewerbegebiet und Außenbereich: Maria und Josef und das Kind in der Krippe in einem Stall. Dazu zwei Esel und einen Haufen Stroh. Eine Herde Schafe weidet nebenan auf der Koppel. Der Verein „Mensch und Tier in Gemeinschaft“ (MuTiG) lädt jedes Jahr zum Besuch seiner Lebendkrippe ein und große und kleine Neugierige danken es ihm mit reger Nachfrage. „Eigentlich hat es den Zweck, uns der Öffentlichkeit zu präsentieren“, sagt die Vorsitzende Petra Seitz. Hauptberuflich ist Petra Seitz angestellte Physiotherapeutin, betreibt aber im Nebenberuf eine selbständige Reittherapie. „Der Bedarf nimmt sehr zu“, sagt sie. Von einmal wöchentlich habe sie ihr Angebot auf dreimal wöchentlich erhöhen müssen, um die Nachfrage befriedigen zu können.

Weiterlesen …

Einladung zur Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Weingarten (Baden) am Montag, den 12.12.2016, 18:30Uhr im Bürgersaal im Rathaus in Weingarten (Baden)

Tagesordnung
1. Anfragen und Anregungen der Einwohner
2. Betriebsplan für das Forstwirtschaftsjahr 2017
3. Gewerbegebiet Sandfeld hier: Anordnung der Umlegung und Übertragung der Umlegungsstelle auf das Landratsamt Karlsruhe
4. Waldkindergarten; hier: Festlegung des Standortes

Weingarten (Baden), 08.12.2016
Eric Bänziger
Bürgermeister

Herzliche Einladung zum Neujahrsempfang der Gemeinde Weingarten (Baden) am Freitag, 13. Januar 2017, 19:00 Uhr - Ev. Gemeindehaus, Marktplatz 12, 76356 Weingarten (Baden)

 „Die Herausforderung der Digitalisierung“

Gastvortrag von Frau Jenny Geis, Geschäftsbereichsleiterin für Existenzgründung, Unternehmensförderung, Dienstleistung, Handel und Tourismus, Industrie- und Handelskammer Karlsruhe

 Musikalische Umrahmung durch das Duo „my pianist and me“

  Gesa Amelie Petersen, Saxophon                                  

Marlon Oster, Piano

 Ich würde mich freuen Sie begrüßen zu dürfen.

 Ihr

Eric Bänziger

Bürgermeister

Einladung zur Sitzung des Gemeinderates der Gemeinde Weingarten (Baden) am Donnerstag, den 15.12.2016, 18:30Uhr im Bürgersaal im Rathaus in Weingarten (Baden)

1. Anfragen und Anregungen der Einwohner
2. Aufnahme von Darlehen h i e r: a) der Gemeinde
b) des Eigenbetriebes Wasserversorgung
c) des Eigenbetriebes Abwasserbeseitigung
d) des Eigenbetriebes Bauhof
3. Neubau Aufzug Rathaus h i e r: Vergabe der Aufzugsarbeiten
4. Baugebiet Moorblick h i e r : Ausschreibungsmodalitäten für Investoren und Bauträger
5. Informationen des Bürgermeisters einschließlich Beantwortung der Fragen aus vorangegangenen Sitzungen sowie Anfragen und Anregungen der Gemeinderäte
6. Bekanntgabe der Niederschrift der öffentlichen Sitzung des Gemeinderates vom 28.11.2016
Weingarten (Baden), 08.12.2016
Eric Bänziger
Bürgermeister

Aus dem Verwaltungsausschuss am 05.12.2016

Die „Turmberg-Rundschau“ wird teurer

Das Amtsblatt der Gemeinde, die „Turmberg-Rundschau“ soll ab dem 1. Januar teurer werden. Der jährliche Bezugspreis soll sich auf 29,90  € für die Printversion, auf 25,20 € für die e-paper-Version und auf 31,15 € für die Kombiversion erhöhen.  Nach Meinung Gerhard Fritschers sei der vordere Teil zu umfangreich, was zu Lasten der Anzeigen gehe. Hauptamtsleiter Oliver Russel wies darauf hin, dass die Anzeigen ohnehin stark zurückgegangen seien. Timo Martin schlug vor, an die Abonnenten zu appellieren, mehr e-paper zu beziehen, um die Kosten für Papier und Austräger zu senken. Um dies zu erreichen, sollten die Kosten für die e-paper-Version nur gering angehoben werden. Die Verwaltung wurde beauftragt, diesbezüglich nochmals mit dem Verlag zu verhandeln. (Anmerkung: Das ist zwischenzeitlich geschehen. Anstatt 25,20 € kostet die E-paper-Version 24,10 €. Die Kombiversion reduziert sich auf 30,90 €). Die Preise wurden für die nächsten drei Jahre festgeschrieben.

Weiterlesen …