Elke Jordan-Mattes mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

Am vergangenen Mittwoch erhielt Elke Jordan-Mattes im Schloss Bellevue aus den Händen von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz. Damit wurde vor allem ihr langjähriges Engagement
als Vorsitzende des Weingartener Vereins B.L.u.T. (Bürger für Leukämie und Tumorerkrankungen) gewürdigt.
Gauck sagte, die Auszeichnung engagierter Bürgerinnen und Bürger sei eine der erfreulichsten Aufgaben eines Bundespräsidenten, weil sie ihm Gelegenheit gebe, sich für das tausendfache Engagement zu bedanken, das es in diesem Land gebe. Elke Jordan-Mattes betrieb bis vor wenigen Jahren in Weingarten eine Steuerkanzlei. Als im Jahr 1996 eine ihrer Mitarbeiterinnen an Leukämie erkrankte, sagte sich die beherzte und tatkräftige Chefin: „Man kann diese Frau doch nicht einfach sterben lassen“.

Zurück