Das Partnerschaftskomittee informiert:

Misteris - Altare die den Leidensweg von Jesus darstellen

Ostern in der spanischen Partnerschaftsstadt Olesa de Montserrat umfasst traditionelle und religiöse Kultur, eine der bedeutendsten Veranstaltungen sind die Mysterien die nur in Katalonien dargestellt werden.

Die Tradition der Misteris begann Ende des 17. Jahrhundert, doch sein Ursprung ist sicherlich noch älter. Durch den Bürgerkrieg im Jahre 1936 wurde dieses katalanische Kulturgut leider vernichtet. Eines Tages fand man einen wunderschönen Engel im Barockstil in einer nachgestellten heiligen Grabstätte. Eine Gruppe Olesaner hat diese Tradition wieder aufleben lassen. Seit dem Jahre 1994 werden diese 11 Heiligenbilder wieder jährlich in verschiedenen Häusern und öffentlichen Gebäuden der Gemeinde gezeigt. Nach dem Gottesdienst am Gründonnerstag, werden diese Altare in einer Nachtprozession schweigend besucht und geweiht. Diese Route der Misteris können die Bürger von Olesa am Donnerstag und Karfreitag vor Ostern ablaufen und die beeindruckenden Darstellungen bewundern. Die Webseite des Vereins Misteris d'Olesa gibt es jetzt auch in deutscher Sprache. http://misterisolesa.cat/?lang=de

Zurück