Osterferien im Hort: Jeden Tag ein tolles Programm

Eine große Kinderschar war am ersten Tag der Osterferien im Schülerhort versammelt. Birgit Karrer hatte „Osterbasteln“ vorbereitet und daran hatten nicht nur die Mädchen Spaß. „Ihr könnt einen Anhänger basteln“, schlug sie vor. Dazu hatte sie Papier in verschiedenen Pastellfarben bereit gelegt und ein Muster. Ein Häuschen mit einer Blume davor: einseitig oder beidseitig bemalbar. Das zweite Angebot war ein weißes Ei aus Pappe, aber dreidimensional, zu bemalen, denn Ostern und Eier gehören einfach zusammen. „Für 30 Kinder konnten wir nicht Eier ausblasen, darum haben wir Pappeier genommen“, erklärt sie. Die haben zumindest den Vorteil, auch mal runterfallen zu können, ohne kaputt zu gehen. Auch hierfür hatte Birgit Karrer kreative Möglichkeiten zu Wahl: die weißen Eier konnten mit dickem Filzstift bunt gestaltet werden, aus grünem Tonpapier fransige Grashalme ausgeschnitten und drum herum geklebt dienten zugleich als Halter oder durchsichtiges Transparentpapier zum Bekleben war ebenfalls vorrätig.

„Wichtig ist, den Kindern in Fortsetzung der Kindergartenarbeit Beschäftigungen anzubieten, die jahreszeitlich orientiert sind“, sagte die erfahrene Betreuerin. Darüber hinaus bringen solche Basteleien nicht nur Vorfreude und Stimmung, sondern trainieren auch Geduld und Fingerfertigkeit.  Aber damit nicht genug. Ostern wird in vielerlei Hinsicht thematisiert. Die Betreuer Lea Zimmermann und Benjamin Fischer haben Wettspiele für eine Osterolympiade vorbereitet, die am Dienstag stattgefunden hat und am Donnerstag war Backtag: „Wir backen Osterhäschen und Co.“ stand auf dem Programm.

Die zweite Ferienwoche beginnt am Dienstag nach Ostern mit kreativem  Werken. Jedes Kind kann einen Kreisel bauen und an einem Kreiselturnier mitmachen. A Mittwoch ist Spielen und Picknick auf dem Eisbergspielplatz angesagt (bei schlechtem Wetter in der Turnhalle. Am Donnerstag gibt es einen Ausflug mit der Straßenbahn in die Kunsthalle nach Karlsruhe zur Ausstellung „Zauberwelten“ von Cornelia Funke und am Freitag gibt’s zum guten Schluss noch „Spiel und Spaß“ auf dem tollen Spielgelände in der AWO in Weingarten.

Zurück