Pfingstferienprogramm bei der Schulkindbetreuung

Die Schulkindbetreuung hielt für die Daheimgebliebenen Kinder zwei herrlich abwechslungsreiche Pfingstferienwochen parat. Sie planschten im Weingartner Schwimmbad, sie haben eine Film angeschaut und haben sogar zwei Mal das Kinderzirkusfestival bei der Mobilen Spielaktion in Karlsruhe besucht und sich an den Zirkuskünsten erprobt. Am Dienstag in der zweiten Woche stürmt eine große Schar Jungs und Mädchen in Begleitung von Jörg, Luisa, Annica und Janica das Jugendzentrum im AWO-Haus. Hier, wo allwöchentlich das Juze ein Programm für jedes Alter anbietet und in den Sommerferien die Ortsranderholung für über 100 Kinder stattfindet, gibt es tausendundeine Möglichkeiten zum Spielen. Das unkomplizierte Gelände verfügt über eine große Wiese, einen Kletterhügel, eine Krabbelröhre, Rutsche und Schaukel.

Das Wetter war an diesem Tag nicht mehr so heiß wie an den vergangenen zwei Tagen und Spiele und Bewegung an der frischen Luft ist genau das richtige Angebot für diese Altersgruppe der Sechs- bis Zehnjährigen. Da sich die meisten sich vom Hort her untereinander kennen, ist es auch unproblematisch, einen oder mehrere Mitspieler zu finden. Ein Programm erübrigt sich hier, die Kinder dürfen machen, was sie möchten. „34, 35 …“ zählen zwei Mädels, die mit Ausdauer die Wippe betreiben. Eine Gruppe von Jungs balgt in der Vogelnestschaukel. Zwei versuchen sich an den Pedalos, die aber nicht so einfach zu bedienen sind, wie es aussieht. Drinnen begeistern sich vier Mädchen am Tischfußball, während ein paar andere bereits das Nebenzimmer mit vielen Kissen zum Chillen erkunden. Das Regal mit den Brettspielen bleibt vorerst noch unbeachtet, stünde aber auch noch zur Verfügung. So vergehen zwei Stunden wie im Flug, denn der Reiz dieses Vormittags ist die große Vielfalt. Für Mittwoch hat Jörg Outdoorspiele an der August-Russel-Hütte mit Würstchengrillen geplant und für Freitag noch einmal einen Besuch im Schwimmbad.

Zurück