Erste Vorbesprechung - 25. Wein- und Straßenfest 2019

Am 26. Juni fand im Turmzimmer die erste Vorbesprechung für das Wein- und Straßenfest 2019 statt. Vereinssprecher Karlernst Hamsen begrüßte die zahlreich erschienenen Vertreter von Vereinen und Institutionen sowie Bürgermeister Eric Bänziger, den Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Jochen Stähle, und das Organisationsteam, dem neben ihm selbst der stellvertretende Vereinssprecher Gerhard Lampert sowie die Mitarbeiterinnen im Rathaus Claudia Geißler-Spohrer, Sabrina Ernstberger und Ulrike Ihle sowie Kay Leichsenring  angehören. Bürgermeister Eric Bänziger schloss sich der Begrüßung an und zeigte sich darüber erfreut, dass wieder viele Vereine und andere beim nächsten Wein- und Straßenfest mitmachen wollen. Zur Terminwahl standen zwei Termine zur Diskussion: das Wochenende 13./14. Juli oder 20./21. Juli. Um eine Überschneidung mit „das Fest“ in Karlsruhe, das vom 19. – 21. Juli 2019 stattfindet, zu vermeiden, entschied sich die Mehrheit der Anwesenden für den ersten Termin, der damit festgelegt wurde. Hierzu schlug Ralph Oberacker, Vorsitzender des SV Germania, vor, das Wein- und Straßenfest bereits am Freitag, den 12. Juli 2019 um 17 Uhr beginnen und am Sonntag, den 14. Juli nachmittags enden zu lassen. Diesem Vorschlag schlossen sich mehrere anwesende Vereinsvertreter an. Die Verwaltung hat darum mittlerweile bei den Vereinen eine Umfrage zu diesem Vorschlag gestartet. Das Ergebnis der Befragung wird nach den Sommerferien in der nächsten Sitzung bekanntgegeben. Im positiven Fall wäre vor Beginn des Festes mit der Straßenverkehrsbehörde beim Landratsamt Karlsruhe zu klären, ob eine Sperrung der B 3 bereits am Freitag möglich wäre. Zum Programm teilte Karlernst Hamsen mit, dass wieder ein Kunsthandwerkermarkt geplant sei. Außer der Hauptbühne auf dem Rathausplatz werde es wieder drei Kleinkunstbühnen innerhalb des Festgeländes geben.Teilnehmende Vereine (Stand 27.06.2018) sind: der Gesangverein „Liederkranz“, der Bürger- und Heimatverein, der Schützenverein, die „Mühle Weingarten e.V.“, der SV Germania, die Kolpingfamilie, das Familienzentrum „Allerdings“, der TSV Weingarten, der CVJM, der Naturkindergarten Weingarten, die Evangelische Kirchengemeinde, die Fußballvereinigung (Abteilung Schwimmen) und die KJG (unter Vorbehalt). Der nächste Besprechungstermin wird noch bekannt gegeben.

Zurück