Warum nicht mal in Weingarten Urlaub machen?

In der Jöhlinger Straße 76 ist eine nagelneue Ferienwohnung entstanden. Vermieter ist Familie Lächele. Jule und René haben das Dachgeschoss ihres Hauses aus dem Jahr 1780 ausgebaut. Der gelernte Schreiner hat aber nicht nur aus „alt“ einfach „neu“ gemacht, sondern mit Kreativität, handwerklichem Geschick und pfiffigen Ideen eine Wohnung mit echtem Charme geschaffen. Gruppen von bis zu sechs Personen finden Platz. Das Haus ist blitzsauber, bietet eine top ausgestattete Küche, ein neues Bad und eine gelungene Kombination von neuen Möbeln und stilechtem Ambiente in altem Fachwerk. Das Angebot ist auf der Plattform „Airbnb“ zu finden und die Nachfrage ist enorm. „Unsere Gäste sind aus sehr unterschiedlichen Zielgruppen“, sagt Lächele. Was sie eint, sind hervorragende Bewertungen. Die Vermieter, die unter „Jule & René“ firmieren und im Internet als „superhosts“ bezeichnet werden, sagen von sich „Wir geben alles“. Gemeint ist damit, dass sie alles andere bieten als eine anonyme Unterkunft. Darum ist ihre Bedingung, dass die Gäste mindestens zwei Nächte bleiben. Gäste, die kommen und gehen, eher nicht.

"Weingarten hat so viel Potenzial“, sagen sie, „das ist viel mehr als nur für einen Tagesausflug.“ Der andere Grund ist die Wirtschaftlichkeit. „Wir machen das zwar nur nebenberuflich“, sagt Jule, aber der Reinigungsaufwand kostet schon Zeit.“ Als Arzthelferin und Berufsfeuerwehrmann mit Zeitausgleich gelingt es den Beiden, ein großes persönliches Engagement gegenüber ihren Gästen aufzubringen – und dem Ort Weingarten, den sie vertreten. Warmherzigkeit, die geschätzt wird, von der Auskunft über Sehenswürdigkeiten und Lokale bis zum Sixpack Bier für späte Ankömmlinge. Was sie bieten wollen, ist Erlebnistourismus. Den Charme des alten Ortskerns betonen. Das touristische Kleinod mit Baggersee, Moor, Natur und Wein vielen Menschen zugänglich machen. Sie mit Service auf hohem Niveau zum Längerbleiben zu locken. Dem Argument, dadurch gehe dringend benötigter Dauerwohnraum verloren, begegnen sie mit dem Hinweis auf zwei andere Wohnungen, die sie vermieten.

     

 

Wohnzimmer:  die ganze Wohnung macht einen sehr gemütlichen und gepflegten Eindruck

 

 

 

 

 Küche:  eine top ausgestattete Küche erwartet die Gäste

Zurück