Sichtschutzwände für die Feuerwehr - Crowdfunding-Projekt: „Das ist nicht Deine Story“ des Vereins „HelfenKannJeder“

Gaffer am Unfallort. Sie blockieren den Verkehr auf den anderen Fahrstreifen, sie behindern ein ungestörtes Arbeiten der Rettungskräfte, sie verursachen weitere Unfälle und vor allem entwürdigen sie die Betroffenen. Welches Unfallopfer möchte gern Objekt gefühlloser und sensationshungriger Neugier sein? Um das zu verhindern, möchten die Rettungskräfte jetzt Sichtschutzwände einsetzen. Sie sind kompakt, schnell zu errichten, transportabel und schirmen den Ort des Geschehens ab. Auch die Weingartner Feuerwehr, die einen Autobahnabschnitt der A 5 zu betreuen hat, möchte sich solche Sichtschutzwände anschaffen, zunächst zumindest eine. Den Anlass dazu gab ein Unfall auf der A 5 mit besonders dreisten Gaffern. Die weitere damit verbundene Absicht ist die Bewerbung ehrenamtlichen Engagements in einer der zahlreichen Einsatzorganisationen. Das dafür benötigte Budget liegt bei 4.000 Euro. Nun hat der Verein „HelfenKannJeder“ e.V. mit Sitz an der Karlsruher Berufsfeuerwehr, initiiert durch den Weingartner IT-Berater und Geschäftsführer der Firma telematis Netzwerke GmbH, David Domjahn, bei der Volksbank Karlsruhe ein Crowdfunding-Projekt ins Leben gerufen, durch das die erforderliche Summe zusammenkommen soll. Unter dem Titel „Das ist nicht Deine Story“ ruft der Verein zum Spenden auf. Für jede getätigte Spende über 10,-- € gibt die Bank 10,-- € dazu. Auch Bürgermeister Eric Bänziger und MdB Dr. Christian Jung stehen hinter diesem Projekt. Noch ist Zeit: Der Finanzierungszeitraum endet am 17. Dezember 2018. Tätigen Sie Ihre Spende auf der Plattform der Volksbank Karlsruhe „Gemeinsam für unsere Stadt“ unter dem Projektlink: www.gemeinsam-fuer-unsere-stadt.com/sichtschutzwand und unterstützen Sie Ihre Feuerwehr Weingarten! Die Gefahrenabwehr in Deutschland basiert übrigens ausschließlich auf ehrenamtlichem Engagement – auf der Seite www.HelfenKannJeder.de kann mit dem dortigen Helf-O-Mat mit wenigen Mausklicks eine passende Mitmachmöglichkeit gefunden werden.

So könnte beispielsweise eine Sichtschutzwand aussehen.

Zurück