Entstehung des Gemeindewappen

Vom 14. Jahrhundert bis 1803 war Weingarten kurpfälzisch und dem Oberamt Bretten zugeordnet. Nachdem es Baden zufiel gehörte es über 100 Jahre zum Amtsbezirk Durlach und seit 1924 zum Amtsbezirk und späteren Landkreis Karlsruhe. Das Wappen der Gemeinde bezieht sich "redend" auf den Ortsnamen. In seiner heutigen Gestalt - in Silber an einem grünen Rebast mit zwei Blättern und einer blauen Traube - geht es auf einen Entwurf des Generallandesarchivs vom Jahre 1901 zurück; seine Tradition beginnt jedoch bereits im 16. Jahrhundert. Im Jahre 1933 legte der Gemeinderat die Flaggenfarbe Blau-Weiß-Grün fest.

Das Weingartener Wappen wurde ca. 1895 entworfen.

Seit 1998 präsentiert sich die Gemeinde Weingarten in der Öffentlichkeit mit einem Logo.